, 16.07.2014

Projektwoche 2014 der Max-Gutknecht-Schule

Unter dem Motto „Zusammenleben lernen – Fit fürs Leben“ steht die MGS-Projektwoche, die erstmals in Form einer schulartübergreifenden Kooperation mit der Gustav-Werner- und dem Sankt-Hildegard-Schulzentrum, zwischen dem 16. und dem 22.7., an der Max-Gutknecht-Schule stattfindet.

Eröffnet wird die Veranstaltungsreihe, durch das „Ensemble Radics“, einer Theatergruppe aus Berlin,  die mit dem Stück „Fake – war doch nur Spaß“ die Gefahren des Internets und der modernen Medien für arglose Jugendliche darstellt.
Daneben gibt’s einen erlebnispädagogischen Sporttag, ein Gewerkschafts-Projekt, eine Exkursion in die Ulmer Müllverbrennungsanlage sowie ein Nachhaltigkeits-Kochprojekt in der Küche des Regionalen Ausbildungszentrum (RAZ).
Über die Veranstaltungen hinaus können  sich die Schüler der verschiedenen Schularten in Workshops austauschen. Durch diese vielseitigen Aktivitäten und gemeinsamen Erkundigungen soll Vielfalt dargestellt und Zusammenleben erfahren werden.
Finanziell  unterstützt wird die Kooperationsmaßnahme durch das Regierungspräsidium Tübingen und dem Regionalen Ausbildungszentrum (RAZ) Ulm.

Roland Groner

Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart