, 01.12.2014

Nikolaus-Spendenprojekt an der Max-Gutknecht-Schule

Auf Initiative des Arbeitskreises Religion beteiligen sich Schüler und Kollegium der Max-Gutknecht-Schule an der Spendenaktion, „Wir sind Nikolaus!“, des Bonifatius-Hilfswerks in Paderborn.

Ab einem Verkaufspreis von 1,90 € können in den nächsten Tagen aus Fairtrade-Schokolade hergestellte Original-Nikoläuse (und keine Schokoladen-„Weihnachtsmänner“) direkt bei den Religionslehrerinnen, oder aber an einem von den Schülern im Eingangsbereich der Schule betriebenem Verkaufsstand erstanden werden. Der Verkaufspreis soll als „Ab-Preis“ verstanden werden, über den hinaus natürlich weitere Spenden erlaubt sind. Denn der Erlös dieser bundesweiten Aktion kommt schwerstkranken Kindern des katholischen Kinderhospizdienstes Halle/Saale zu Gute.

Die  Gestalt des heiligen Nikolaus mit Mitra und Bischofsstab eignet sich nach Meinung des Bonifatiuswerk besonders gut, um den Schülern die Verwirklichung der Werte wie Solidarität und Uneigennützigkeit näher zu bringen. Im Gegensatz zum amerikanisierten „Weihnachtsmann“ verbinde man immer noch mit dem heiligen Nikolaus den „wichtigsten Grundwert im Leben“: die Nächstenliebe.

R. Groner, Schulleiter der Max-Gutknecht-Schule Ulm

Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart