, 08.05.2017

Vorbereitungstreffen des Schüleraustauschs mit Frankreich

Bereits zum zweiten Mal wird die Max-Gutknecht-Schule an dem Austauschprogramm mit Frankreich teilnehmen.

Die jeweils dreiwöchigen Aufenthalte sind im Oktober 2017 sowie im Juni 2018 geplant. Beginnen werden die Ulmer, die dann in Frankreich ihre Berufspraktika ableisten werden.

Die Delegierte des Deutsch-Französischen Sekretariats für den Austausch in der beruflichen Bildung, Silvie Ahier  (2.v.r.), sowie die Kollegen der französischen Partnerschule EREA Jean Isoard aus Montgeron/Versailles:
Mme Mano (1.v.r.),  Mme. Rouvet (3.v.l.), Mme  Figlarek (2. v.l.), nach dem BBW-Betriebsrundgang, zusammen mit dem MGS-Frankreich-Team  Frau Ülker (links), H. Kuhn (3.v.r.) und MGS-Schulleiter R. Groner mit dem „Gastgeber“ Herrn Nischelwitzer (Konrektor JWS)  in der Kfz-Werkstatt in Ravensburg;

Roland Groner

Schulleiter MGS Ulm

Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart