, 14.10.2017

Neues Berufsfeld „Soziales“ im VAB an der Max-Gutknecht-Schule

Gleich acht Interessenten gab es dieses Jahr für die Ausbildung im neu eingeführten VAB-Berufsfeld „Soziales“.

Das ist sehr erfreulich, da dies immerhin fast 20 Prozent der neu eingeschulten VAB-Schüler des laufenden Schuljahres sind.

In den kommenden elf Monaten werden die VAB-Schüler von ihrer Klassenlehrerin, Waltraud Stützle, in den grundlegenden Kenntnissen von Gesundheit und Pflege unterrichtet. Begleitet wird die Maßnahme von jeweils drei zweiwöchigen Berufspraktika, die in Pflegeeinrichtungen oder Kliniken abgeleistet werden können.

Ziel ist, dass die jungen Leute sich nach dem VAB für eine Ausbildung in einem Pflegeberuf entscheiden.

R. Groner

Schulleiter

Foto: VAB-Klassenlehrerin, Waltraud Stützle, mit sechs von acht Schülerinnen und Schülern des Vorqualifizierungsjahres Arbeit/Beruf, des Berufsfeld „Soziales“ an der Max-Gutknecht-Schule.

Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart