Willkommen an der Max-Gutknecht-Schule

Tag der offenen Tür - Infos zur Berufsvorbereitung, Ausbildung und Beruf

Fastenimpuls - Kurzes, tiefes Innehalten im Schulalltag...

Unter der Leitung des religionspädagogischen Fachbereichs der Max-Gutknecht-Schule stand der erstmals durchgeführte Fastenzeit-Impuls „Kreuz und Quer“, der im Schulflur, in der Mittagszeit, am 8.3.2019 stattfand.
Wer kennt sie nicht? Wiederkehrende Gefühle wie: „Ich bin am Ende meiner Kräfte“ oder „Weshalb triftt es wieder mich?“
Nicht nur Jesus, sondern auch wir alle, haben unser Kreuz zu tragen. Gerade in der Fastenzeit, steht das Kreuz als Symbol für unsere Belastungen und Beschränkungen, aber auch für unsere Hoffnung und unsere Zukunft. In dieser Zeit vor Ostern ist es wichtig, an die Worte Jesu zu denken: „Kommt alle zu mir mit euren Lasten und Mühen. Ich will euch Ruhe geben“.
Mit kirchlichen Liedern begleitet, durfte jeder Teilnehmer beim Fastenimpuls „Kreuz und Quer“, seine eigenen Sorgen auf einem kleinen Zettel notieren und am Holzkreuz, das von der Klasse VAB4 angefertigt wurde, festnageln.

Die Max-Gutknecht-Schule ist eine staatlich anerkannte, private Berufsschule des gemeinnützigen Berufsbildungswerks Adolf Aich Ravensburg. Wir gehören zur Stiftung Liebenau. Zusammen mit dem Regionalen Ausbildungszentrum Ulm (RAZ) sind wir in der Schillerstraße 15, dem "Haus für Bildung, Rehabilitation und Teilhabe", untergebracht. 
In enger Zusammenarbeit mit den Ausbildern und sozialpädagogischen Fachkräften können hier Jugendliche seit 1999 verschiedene Berufe erlernen oder in berufsvorbereitenden Maßnahmen das Fundament für eine anschließende Berufsausbildung legen.

Welche Berufsausbildungen und berufsvorbereitende Maßnahmen gibt es bei uns?

  • Berufsschulunterricht für gewerbliche, kaufmännische, haus- und landwirtschaftliche Berufe
  • Berufsausbildungen in staatlich anerkannten Fachpraktiker- bzw. Fachwerkerberufen, in denen die theoretischen Ausbildungsinhalte reduziert sind
  • Vorqualifizierungsjahr Arbeit / Beruf (VAB) zur beruflichen Orientierung und Berufsvorbereitung
  • Privates Vorqualifizierungsjahr Arbeit/ Beruf mit Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen (VABO)
  • BvE-Maßnahmen (Berufsvorbereitende Einrichtungen) - die Schule als Kooperationspartner
  • Unterricht für Teilnehmer der KoBV-Bildungsmaßnahme
  • Lernzeiten sowie individueller Stütz- und Förderunterricht

Wer ist bei uns richtig?

  • Jugendliche die eine Berufsausbildung machen wollen, jedoch an einer öffentlichen Berufsschule aus unterschiedlichen Gründen nicht ausreichend gefördert werden können und zusätzlich schulische Unterstützung brauchen
  • Schülerinnen und Schüler aus Förderschulen aber auch Hauptschulen / Werkrealschulen / Gesamtschulen, die aus verschiedenen Gründen noch keinen Schulabschluss erreicht haben und sich in einer berufsvorbereitenden Maßnahme für eine anschließende Berufsausbildung entscheiden wollen

Was ist an unserer Schule anders?

  • Wir lernen in kleinen Klassen (8 - 12 Schüler/-innen)
  • Es gibt praxisbezogene Unterrichtsprojekte
  • Durch ein Förder- und Lernzeitkonzept werden alle Teilnehmer der Maßnahmen individuell gefördert
  • Die Berufsvorbereitung efolgt in hauseigenen Werkstätten des Ausbildungszentrums und Betrieben der freien Wirtschaft
  • Ausbilder, Sozialpädagogen, Bildungsbegleiter oder Psychologen im Haus helfen den Jugendlichen bei Lernproblemen oder privaten Schwierigkeiten
Jubiläum
Landtagsabgeordnete besuchen die Max-Gutknecht-Schule

Am 19.3.2018, ab 10.30 Uhr, haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, den Landtagsvizepräsident sowie den Ulmer SPD-Landtagsabgeordneten persönlich kennenzulernen.

mehr Infos

Aktuelles Stellenangebot

FSJ-Praktikanten/-Praktikantinnen ab Herbst 2017 gesucht!

Sie interessieren sich für Pädagogik / Sonderpädagogik an einer gemeinnützigen Sonderberufsschule bzw. an einer Tätigkeit im Ausbildungszentrum (RAZ) in Ulm? Dann bewerben Sie sich auf diese abwechslungsreiche und spannende Aufgabe bei der Schulleitung.

Bildungspartner

Übersicht

Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart